B.R.O.T. – Pressbaum – News Dezember 2018

24. Dezember 2018 Anderswo 0

Hallo rundherum nach einer längeren Pause! 

Gut geht´s uns und wunderschön weiß ist es geworden bei uns in den letzten Tagen. Und auch sonst ist viel passiert…

Somit gleich vorweg wundervolle Feiertage und ein erfüllendes neues Jahr und viel Spaß beim Reinschnuppern..

Euer Newsletter-Team! (diesmal Marianne, Barbara und Thomas)

________________________________________________________

Gemeinsam leben – es tut sich was: draußen……

Kurz vor dem ersten Schneefall trotzen die BROTE der Kälte und begeben sich gedanklich in die wärmere Jahreszeit – der Schwimmteich wird gegraben! Noch einmal fährt schweres Gerät über die Dorfstraße und wird viel Erde bewegt. Doch die Feinarbeit wird in Eigenregie erledigt. Mit vielen helfenden Händen gelingt, was am Ende gut wird – der Schwimmteich ist fertig! Die Plane gelegt, die Steine gesät, der Zaun ist gebaut – es ist vollbracht: die Badesaison im Haitzawinkel ist eröffnet!

dav

……. und drinnen……..

Der Winter ist nun im Haitzawinkel angekommen. Die Bobbahn ist schon eingeweiht, erste Schneemänner zieren das Grundstück, und manchmal kommt von irgendwo ein Schneeball geflogen. Und so schön es auch draußen ist, wenn die Finger einen gewissen Gefrierpunkt erreicht haben, zieht es einen in wärmere Gefilde – in unser Gemeinschaftshaus.

Seit unseren Einzusgsfeierlichkeiten im September glänzt die neue Küche im einzigartigen KLH-Platten-Style und lädt zum gemeinsamen Kochen und Essen ein. Was sagt ihr zu einem gemütlichen Kinonachmittag oder -abend? Genau, finden wir auch gut! Und beim gemeinsamen Fußballschauen werden in der Pause beim Wuzeln die eigenen Ballkünste trainiert. Und wenn zum gemeinsamen Essen beim griechischen Abend eingeladen wird, dann kann es schon sein, dass sich dieser zu einem kleinen BROT-Fest entwickelt, bei dem die Sirtakiklänge bis spät in die Nacht erklingen. Und am nächsten Tag entwickelt sich das Haus beim gemeinsamen Adventkranzbinden zu einer Bastelwerkstatt.

Unser Gemeinschaftshaus zeigt sich in all seiner Vielfalt – und spiegelt so unsere Gemeinschaft wider.

________________________________________________________

Wir stellen vor: die Grünraum-AG

Dass es um unsere Häuser herum so schnell grün geworden ist, ist zu einem großen Teil dem unermüdlichen Einsatz der AG Grünraum zu verdanken.

Schon mit Vereinsgründung 2014 hat die Planung der Außenflächen begonnen und seit Einzug im März 2018 wird gesät und gepflanzt; werden Löcher für Bäume und Sträucher in den schweren Lehmboden gegraben und Zäune gebaut. Bei „Großeinsätzen“ werden alle Mitglieder aufgefordert mitzumachen, insgesamt zählt die AG Grünraum bisher mindestens 2000 dokumentierte Arbeitsstunden, die tatsächliche Zahl ist wohl um Einiges höher. (genauso wie die Anzahl der auf den auf Fotos abgebildeten Grünraum-AG Mitglieder – haben leider nicht alle 8 zeitgerecht vor die Linse bekommen)

Besonders erfreulich ist, dass unser Leuchtturmprojekt, der Schwimmteich, nach Erfüllung unzähliger Auflagen endlich fertig geworden -und sogar schon mutig-schwimmend von Sophie eingeweiht worden ist.

Anfang Dezember waren 3 Mitglieder der insgesamt achtköpfigen AG Grünraum bei abschließenden Teicharbeiten anzutreffen und haben mir einige Fragen beantwortet:

NT (Newsletterteam): Was macht am meisten Spaß?

Peter: Dass es endlich fertig ist (lacht). Ja, und dass es einige Leute in der AG Grünraum gibt, die das wirklich gerne machen und sich die Zeit nehmen. Schön ist, dass es langsam wirklich nach etwas ausschaut.

Lothar: Am meisten Spaß macht, dass wir aktiv etwas gestalten können und anpacken, dass wir im Freien sind und im Interesse der Allgemeinheit agieren.

Julia: Mir macht es Spaß, dass ich draußen arbeiten kann anstatt am Computer zu sitzen.“

NT:“ Was ist die größte Herausforderung?

Peter: Die Bewilligung zu bekommen und die rechtlichen Grundlagen zu erfüllen, beim Schwimmteich gab es sehr viele Auflagen von der Gemeinde, viele Gespräche mit den Nachbarn. Das alles war schon sehr zach.

Lothar: Am schwierigsten finde ich es, die Interessen der Einzelnen mit den Interessen der Gemeinschaft unter einen Hut zu bringen.

Julia: Naja, gerade als Frau ist die körperliche Arbeit immer wieder spürbar, da muss man sich dann schon um seine Lendenwirbelsäule kümmern… In dieser Jahreszeit ist es auch nicht mehr so attraktiv zu arbeiten.

NT: Noch eine Message an alle?

Lothar: Bitte habt Geduld, unsere Köpfe sind voller Projekte, Ideen und Ziele, aber gut Ding braucht Weil!

DANKE AG GRÜNRAUM FÜR EUREN EINSATZ!

________________________________________________________

Sonntagstreff

Am 13. Jänner 2019 ab 14 Uhr sind wieder alle InteressentInnen ganz herzlich zu unserem Sonntagstreff eingeladen!

Bei Kaffee und Kuchen besteht die Möglichkeit, mit einigen BewohnerInnen von uns zu plaudern und dabei über unser Leben hier Näheres zu erfahren.

(Für Rückfragen kann man uns gerne unter +43 677 61345293 anrufen..)

Wir freuen uns auf Euch!